Ralf Zeranski hat im Hauptfach klassischen Kontrabass in Düsseldorf, Köln und in Stuttgart bei Prof. Ulrich Lau studiert.
Zusätzlich hat er in intensiven Privatstudien die Fächer Jazzpiano und Jazztheorie bei Paul Schwarz
(MHS Stuttgart) und E-Bass bei Stefan Rademacher (Hfm Köln) belegt.
Ein Kontaktstudium der Blasorchesterleitung hat er ebenfalls mit sehr gutem Erfolg bei Prof. Hermann Pallhuber (MHS Stuttgart) abgeschlossen.
Ralf Zeranski ist seit 2000 Mitglied im Orchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele und spielt dazu regelmäßige Aushilfstätigkeiten u.a. bei den Stuttgarter Philharmonikern und Bochumer Symphonikern.

Außerdem war er einige Jahre in Festanstellung im Bereich Musical (z.B. Die Schöne und das Biest, Das Phantom der Oper, Mamma Mia, Wicked, Elisabeth, 3 Musketiere).

Seit 2006 tourt er mit dem Schauspieler Walter Sittler und Erich-Kästner-Bühnenstücken durch das deutschsprachige Europa.

Mit der "Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens ist er seit 2016 ebenfalls in ausgedehnten Tourneen um die Weihnachtszeit mit den Münchner Tatort Kommissaren Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl unterwegs.


Als Dozent wirkte er bereits beim Landesjugendsinfonieorchester Hessen (LJSO), an der Landesmusikakademie Ochsenhausen BW, bei der Pädagogischen Arbeitsgemeinschaft Kontrabass (PAK-BW), als Kammermusikdozent an der Musikschule Ostfildern und als Coach bei zahlreichen Musikvereinen.
Ralf Zeranski ist ein überaus vielseitiger und kreativer professioneller Musiker, einerseits einsetzbar in klassischen Symphonie- und Kammerorchestern.

Ebenso kann er umfangreiche Erfahrungen im Jazz in verschiedensten Formationen vorweisen, bei TV-Produktionen wie z.B. für die ZDF-Sendung "'Eine kleine Nachtmusik" mit Götz Alsmann, in Studio- oder Live CD/ DVD-Produktionen, über Tango bis hin zum Musikkorps der Bundeswehr.

Zahlreiche ausgedehnte Konzertreisen führten ihn bisher durch Europa,  USA, Nordafrika, Australien und Südostasien.